Das erste Jahr des Familienlebens: Faustregeln und Strategien für glückliches Zusammensein

Petra
05.02.2019

Nachdem Sie und Ihre Dame sich die Eheringe gegenseitig angesteckt haben und sich an die Flitterwochen nur mit Nostalgie erinnern, kommt es häufig vor, dass das Schwierigste schon in der Vergangenheit geblieben ist und man weiterhin das Familienleben sorgenlos genießen und, auf dem Sofa liegend, die Früchte eigener Arbeit ernten kann. In Wirklichkeit ist die Heirat an und für sich selbst keine Gewähr der festen Ehepaarbeziehung sowie der Familienidylle. Die Harmonie und das Glück in der Ehe verlangen viel Energie-, Kraft- und Zeitaufwand, geschweige denn von wahnsinnig viel Geduld, Verständnis, Einfühlungsvermögen und Fähigkeit zum Verzeihen. Trotz aber der vermeintlichen Schwierigkeiten auf dem Weg zur Bildung der vollwertigen Zelle der Gesellschaft kann man während des ersten Jahres des Familienlebens den Grundstein für die langjährige Ehebeziehung legen, indem man folgende Ratschläge beherzigt. 

Die Hauspflichten gerecht zu verteilen

Die Streitigkeiten darüber, wer für Müllentsorgung oder Einkäufe verantwortlich ist, sind die zweithäufigste Ursache von Scheidungen während des ersten Jahres vom Familienleben und sorgen in den meisten Fällen für Abkühlung der Ehebeziehung, so laut den Untersuchungen der amerikanischen Fachzeitschrift „Family Relations“. Besonders am Anfang der offiziell anerkannten Partnerbeziehung muss die Pflichtenverteilung in den Vordergrund gestellt und mit Optimismus behandelt werden. Früher mussten Sie höchstwahrscheinlich die ganze Arbeit rund um das Haus auf sich genommen haben, nun können Sie die Verantwortung für Haushalt mit Ihrer zweiten Hälfte teilen. Das Beste daran ist die Möglichkeit, aus der Liste der Haushaltsaufgaben diejenigen zu wählen, die Sie nicht als lästig empfinden und ohne Anstrengungen erledigen können.

Sich über das Familienbudget zu einigen

Obwohl Ihre neue Familie beliebigen der drei Haupttypen des Familienbudgets präferieren mag, d. h. das gemeinsame, getrennte oder gemischte Budget, wäre es notwendig in jedem Fall, das monatliche Einkommen und bevorstehende Ausgaben zusammen mit der Partnerin zu besprechen. Nicht unangebracht wäre es überdies, die Informationen über die eventuellen Schulden oder Kredite miteinander auszutauschen und gemeinsam die Finanzziele für alle nächsten zwei – vier Wochen zu setzen. Denken Sie auch im Voraus darüber nach und verabreden Sie mit Ihrer Partnerin, was wäre mit dem Einkommen, falls Ihre Ehefrau den Job verliert oder in Elternzeit geht.

Sich mit den Angehörigen Ihrer Ehepartnerin zu befreunden

Wie auch merkwürdig oder antipathisch Sie die Familienmitglieder Ihrer Dame nicht finden, müssen Sie sich mit der Tatsache abfinden, dass der regelmäßige Kontakt zu ihnen unvermeidlich ist. Denn laut den Untersuchungsergebnissen der Forscher von der University of Michigan ergeben sich diejenigen Partner, die in guten Beziehungen mit den Schwiegereltern stehen, viel seltener nach dem Verlauf von 15 Ehejahren verschieden. Wie die Erfahrung vieler Partnerschaften zeigt, können ja die meisten Frauen das voreheliche Leben von dem ehelichen Zusammensein getrennt nicht halten, d. h. Ihre Familie wird auf eine oder andere Weise in Ihr Leben eingreifen. Je besser Sie also diese Menschen leiden können, desto weniger Probleme haben Sie in der Zukunft ihretwegen.

Die Abwechslung ins Sexualleben immer zu bringen

Damit sich während des ersten Ehejahrs Ihre Partnerin im Bett nicht langweilt und ihr Interesse an dem Geschlechtsakt nicht verschwindet, lohnt es sich immer das Feuer der Liebe am Lodern zu halten. Dies kann man mithilfe des Einsatzes von unterschiedlichen sexuellen Spielzeugen und Ausproben von neuen Stellen und Posen erfolgreich verwirklichen. Den amerikanischen Studien zufolge entscheidet aber auch die Frequenz der sexuellen Akte pro Woche über die Beständigkeit der Beziehung. Mindestens dreimal in der Woche sollen Sie mit der Ehefrau in die Federn hüpfen. Wenn Sie dazu aufgrund gewisser gesundheitlicher Einschränkungen nicht fähig sind, können Sie das Potenzmittel Levitra Original rezeptfrei kaufen und auf dessen Hilfe beim Intimverkehr rechnen.

Welche Wirkung übt Levitra Original aus?

Levitra Original ist eines der effektivsten und sichersten Potenzmittel auf dem gegenwärtigen Pharmamarkt, das ein hohes Ansehen genießt und schon in der ganzen Welt gefragt ist. Die Wirkungsdauer von Levitra Original ist ungefähr 8 – 12 Stunden und stellt zwar nicht die beste Zeit dar, wenn man sich z. B. an den 36-stündigen Effekt von Cialis Original erinnert. Dieses Medikament hat aber an der Verträglichkeit nicht seinesgleichen. So können Sie Levitra Original rezeptfrei kaufen und sich keine Sorgen um die Nebenwirkungen machen.

support online